Kinder Kletterwand selber bauen

Veröffentlicht von Wolfgang am

Diesen Winter nahm das Projekt "Spielzimmer im Keller" endlich fahrt auf. Und zu einem richtigen Spielzimmer gehört eine coole Kletterwand. Die kann man fertig kaufen oder auch einfach selber bauen. Was braucht man  dazu, 150 € für das Material, etwas handwerkliches Geschick und ca. 3h Zeit (Aufbau und Montage)

 

Was braucht man alles

Material:

  • 8 x Kantholz 70x70x2000 mm Fichte gehobelt (ca. 70 €)
  • 6-Kant Holzschraube DIN 571 galv.verzinkt 8x120 mm (100 St. ca 14 €)
  • Spreizdübel 10/50 mm (50 St. ca 5 €)
  • 5 x Rundstab  35 mm, Länge: 1 m, Fichte/Kiefer (ca. 30 €)
  • Kletternetz für Rahmen 200 x 150 cm (ca. 40 €)
  • Unterlagsscheiben

Gesamtkosten ca. 160 €

Werkzeug:

  • Kreissäge oder Handsäge
  • Forstner-Bohrer 35 mm (oder im Set)
  • Bohrmaschine
  • Schlagbohrmaschine
  • Winkel, Meterstab, Hammer, Gabelschlüssel, Bleistift

Ich hab das meiste Material bei Hornbach online reserviert und dann abgeholt, nur die 35 mm Rundstäbe habe ich beim Bauhaus geholt

Zusammenbau

Der Zusammenbau nimmt knapp 2,5 h in Anspruch, da kaum gesägt werden muss und sich das Fichtenholz sehr einfach bearbeiten lässt. Zu Beginn legt man die äußeren Balken zu einem quadratischen Rahmen zusammen und verschraubt diesen (vorbohren und Unterlagscheibe nicht vergessen). An der unteren Seit, wo der der Rahmen auf dem Boden aufsteht müssen die Schrauben versenkt werden (mit dem Forstner-Bohrer kann auch hier eine Versenkung gebohrt werden).

Mit Hilfe eines Winkels beim Zusammenschrauben darauf achten, dass die Balken im 90 ° Winkel sind


Anschließend müssen an den Innenseiten des linken und mittleren (dieser ist noch nicht festgeschraubt) Balken insgesamt 9 Punkte für die Leitersprossen ausgemessen werden. Der linke Balken kann zum Bohren auch nochmals leicht gelöst werden, damit von oben her gebohrt werden kann. Mit dem Forstner-Bohrer (35 mm bohrt man dann vorsichtig ca. 2 cm tiefe Löcher (wichtig, langsam beginne, dass das Loch nicht "ausfranzt").

Optimalerweise benutzt man eine Bohrführung, dass die Löcher senkrecht im 90 ° Winkel entstehen


Anschliessend steckt man die Sprossen (50 cm Länge) in die Balken und wenn der Winkel einigermaßen passt, kann man den mittleren Balken oben und unten verschrauben.


Rein theoretisch könnte man die Kletterwand direkt an die Wand schrauben. Da man das Kletternetz aber nicht ganz straff spannen kann und man für die Fußspitzen zur Wand ja etwas Abstand braucht, habe ich noch 35 cm lange Balken als "Abstandshalter" angebracht. Diese habe ich dann an 2 Querbalken, die ich an die Wand gedübelt habe (jeweils mit 4 Schrauben oben und 2 Schrauben unten), verschraubt.

Die Montage des Netzes erfolgt innerhalb weniger Minuten. Dann noch eine Weichbodenmatte oder eine alte Matratze als Fallschutz drunter und die Kletterei kann los gehen.

Kategorien: DIYKids

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.